...

Was ist Baggern? Alles, was Sie wissen müssen

Alles, was Sie über Baggerarbeiten wissen müssen

In den Anfängen des Wasserhandels standen die Menschen vor der Herausforderung unpassierbarer Flüsse. Als Reaktion darauf begannen geniale Menschen, die mit einfachen Werkzeugen bewaffnet waren, mit dem Ausbaggern – sie gruben Schlamm und Sand aus, um den Weg für Schiffe freizumachen – und markierten damit den Beginn dieser maritimen Lösung.

Heutzutage hat sich das Baggern zu einem anspruchsvollen Prozess entwickelt, der von Spezialschiffen und Hilfsgeräten ausgeführt wird. Seine Bedeutung geht über die bloße Erleichterung des Handels hinaus; Heute spielt es eine entscheidende Rolle dabei, Gewässer schiffbar zu machen, die Ressourcengewinnung zu unterstützen, den Offshore-Bau zu unterstützen, die Fischereiindustrie anzukurbeln und zum Umweltmanagement beizutragen.

Wenn wir tiefer eintauchen, entdecken wir die Feinheiten des Baggerns, seine unzähligen Anwendungen und seine entscheidende Rolle bei der Gestaltung unserer Wasserstraßen. Neugierig, mehr zu erfahren? Weiter lesen.

Definition von Baggerarbeiten

Unter Baggern versteht man in seiner einfachsten Form eine alltägliche Unterwassergrabungstätigkeit. Im Laufe der Zeit haben sich Baggerarbeiten weit über den bloßen Aushub hinaus entwickelt und umfassen nun verschiedene Aufgaben wie Reinigung, Wartung, Bau und Transport.

In modernen Anwendungen umfasst das Baggern die Entfernung verschiedener Sedimente – Sand, Schlick, Gesteinsschutt und Partikel – aus den Böden von Ozeanen, Flüssen und Seen. Das gewonnene Material wird anschließend transportiert und an einem neuen Bestimmungsort für andere Zwecke deponiert.

Im Wesentlichen lässt sich der Kern der Baggerarbeiten kurz und bündig als der „Aushub-Übertragungs-Wiederverwendung“-Prozess von Sedimenten zusammenfassen.

Prozess des Baggerns
Prozess des Ausbaggerns

Zweck des Baggerns

Grundsätzlich dient die Nassbaggerung dem Zweck, die Befahrbarkeit von Gewässern sicherzustellen. Durch die Anpassung der Tiefe und der Bedingungen bestimmter Gewässer ermöglicht das Baggern die sichere Durchfahrt aller Schiffe.

Dieser Prozess erstreckt sich auch auf die Schaffung neuer Wasserstraßen. Durch Ausbaggern können wir mehr Möglichkeiten für Transport und Handel eröffnen.

Der Nutzen von Baggerarbeiten geht jedoch über die Erleichterung der Navigation hinaus. Seine Anwendung ist von entscheidender Bedeutung für die Entfernung angesammelter Sedimente entlang von Gewässern und Küstenlinien und gewährleistet ein sicheres Anlegen in geschäftigen Häfen.

Darüber hinaus schützen Baggerarbeiten die Wasserqualität und aquatische Ökosysteme und beseitigen Probleme wie Rückstände organischer Stoffe – zersetzende Tiere und Pflanzen –, die andernfalls sowohl Wasser als auch Luft verunreinigen könnten.

Über die Abfallbeseitigung hinaus finden verschiedene beim Baggern gesammelte Sedimente Verwendung, um verschiedene Sanierungsprojekte zu unterstützen. Von der Befestigung der Hafeninfrastruktur über den Wiederaufbau beschädigter Gebiete bis hin zum Bau künstlicher Inseln werden Baggerarbeiten für Bauvorhaben immer wichtiger.

Warum brauchen wir Baggerarbeiten?

Ausbaggerungen sind aus zwei Hauptgründen unerlässlich:

1. Bewältigung der Sedimentationsherausforderungen

Aufgrund der unerbittlichen Kraft wird das Ausbaggern zwingend erforderlich Sedimentation– ein Naturphänomen, das durch den komplizierten Tanz von Wasserströmungen, Schwebstoffen, Schwerkraft, Wellen und Flüssen beeinflusst wird.

Im Laufe der Zeit führt dieses Zusammenspiel dazu, dass sich Schlick, Sand und verschiedene Partikel nach und nach am Gewässerboden absetzen und Sedimentschichten bilden. Übermäßige Ansammlungen haben weitreichende Folgen: Die Flussbetten werden auf gefährliche Höhen angehoben, wodurch die Durchfahrt von Schiffen gefährdet wird und Wasserstraßen unpassierbar werden.

Darüber hinaus beeinträchtigt die Sedimenterosion Strände und Häfen und schafft Hindernisse für das Anlegen von Schiffen. Daher wird das Ausbaggern zu einer lebenswichtigen Lösung.

Prozesse der Flusssedimentation
Prozess der Flusssedimentation

2. Anpassung an die Entwicklung der Schifffahrtsbranche

Das unaufhörliche Wachstum der Schifffahrtsindustrie erhöht den Bedarf an Baggerarbeiten.

In einer Zeit, in der Schiffe ständig größer werden, stehen bestehende Kanäle und Häfen vor der Herausforderung, diese riesigen Schiffe unterzubringen. Durch Baggerarbeiten werden Schifffahrtskanäle und Häfen künstlich erweitert, um die reibungslose Durchfahrt dieser größeren Schiffe zu erleichtern.

Über die bloße Logistik hinaus spielen Baggerarbeiten eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der Sicherheit und Wettbewerbsfähigkeit von Häfen in einem boomenden Schifffahrtsmarkt. Es trägt auch zur Entwicklung der lokalen Wirtschaft bei.

Der Suezkanal ist immer noch nicht breit genug, um Verstopfungen und Strandungen zu verursachen.
Der Suezkanal ist nicht breit genug, was zu Verstopfungen und Strandungen führt.

Wie funktioniert das Baggern?

Das Ausbaggern erfolgt mit speziellen Schiffen, sogenannten „Dredgern“, die mit verschiedenen Baggermaschinen ausgestattet sind, die die Funktionen Ausheben, Bohren, Saugen, Schöpfen und Umschlagen vereinen.

Arten von Baggermethoden

Es gibt drei Hauptmethoden des Baggerns:

1. Mechanisches Ausbaggern:

Beim mechanischen Baggern werden stationäre Greifer wie Löffelbagger oder Muschelbagger eingesetzt, die auf einem großen Lastkahn montiert sind, um Sedimente zu schöpfen. Das gewonnene Material wird dann zu einem Sortierbereich oder einem anderen Lastkahn transportiert. Diese Methode eignet sich gut für begrenzte Gebiete in Küstennähe und gewährleistet im Vergleich zur hydraulischen Baggerung eine kontinuierliche Entfernung hart verdichteter Sedimente mit begrenzter Wasserverschleppung.

2. Hydraulisches Baggern:

Beim hydraulischen Baggern werden Sedimente mithilfe von Kreiselpumpen effizient von der ausgebaggerten Stelle entfernt, wodurch eine Schlammmischung entsteht, die leicht durch eine Rohrleitung transportiert werden kann. Das hydraulische Baggern ist für seine Effizienz, Kosteneffizienz und geringe Umweltbelastung bekannt und eine bevorzugte Methode zur Sedimententfernung.

3. Lufttransportbaggerung:

Beim Lufttransportbaggern wird Hochdruckluft eingesetzt, um den Wasser- oder Materialfluss durch ein Saugrohr zu leiten und so kleine Objekte, Sand, Schlamm und Schutt effizient vom Meeresboden zum Schiff zu heben und zu transportieren. Diese Methode ist vielseitig und eignet sich für Aufgaben wie die Beseitigung von Unterwasserschutt sowie die Vertiefung von Liegeplätzen und Kanälen.

Verschiedene Arten von Baggerarbeiten

Verschiedene Baggermethoden eignen sich für unterschiedliche Projektgrößen und Szenarien, und manchmal können wir je nach tatsächlicher Situation mehrere Baggermethoden kombinieren:

Schiffsbaggerung und Bauarbeiten

 – Meeres- und Offshore-Baggerarbeiten

Bei groß angelegten Baggerprojekten in Meeres- und Offshore-Umgebungen kommen üblicherweise Saugbagger und Lastkähne zum Einsatz. Offshore-Baggerarbeiten konzentrieren sich in erster Linie auf die Reinigung von Meeressand, Zuschlagstoffen und Kies, wodurch wertvolle Ressourcen gewonnen werden.

Allerdings kann diese Methode aufgrund des typischerweise tiefen Meeresbodens kostspielig sein. Darüber hinaus können Offshore-Baggerarbeiten Auswirkungen auf die Umwelt haben Auswirkungen auf das Meeresleben Lebensräume.

Ausbaggern von Häfen und Kanälen

– Ausbaggern von Häfen und Kanälen

Bei routinemäßigen Wartungsprojekten erweist sich das hydraulische Baggerfahren als die am besten geeignete Methode, um die langfristige Instandhaltung von Kanälen und Häfen sicherzustellen.

Mit diesem Ansatz werden vorhandene Wassertiefen effektiv, sicher und effizient aufrechterhalten, und das alles zu geringen Kosten. (Hinweis: Das hydraulische Baggerverfahren eignet sich nicht zum Ausbaggern neuer Kanäle.)

Ausbaggern von Häfen und Kanälen

 – Ausbaggern von Seen oder Teichen

Das maschinelle Ausbaggern eignet sich für Projekte, bei denen ausreichend Platz für den Einsatz eines Baggers vorhanden ist.

Entlang des Ufers werden tragbare Baggergeräte aufgestellt, und das Sediment wird vom Bagger mithilfe von Schöpflöffeln abgebaut und verarbeitet und anschließend auf Lastkraftwagen oder andere Ladegeräte transportiert.

Bei kleinen Seen kann das Wasser abgelassen werden, um eine effiziente Baggerung zu ermöglichen.

Welche Vor- und Nachteile hat das Baggern?

Vorteile des Baggerns:

Baggerarbeiten bieten vielfältige Vorteile für das Wasserumweltmanagement. Im Kern sorgt es für eine sichere Navigation, unterhält Schifffahrtskanäle und unterstützt den wasserbasierten Bau.

Unter Umweltgesichtspunkten bekämpft es Bodenerosion, reinigt Gewässer und verhindert die Ansammlung fester Schadstoffe. Durch Baggerarbeiten wird außerdem das Hochwasserrisiko durch die Optimierung des Wasserflusses verringert.

Darüber hinaus steigert die Wiederverwendung von ausgebaggertem Sediment die Ressourceneffizienz, schafft Land und stellt es wieder her, geht Probleme der Landknappheit an und ermöglicht eine nachhaltige Entwicklung.

Nachteile des Baggerns:

Vor allem können Baggerarbeiten dazu führen, dass sich Schadstoffe, die sich über einen längeren Zeitraum angesammelt haben, wieder ausbreiten und in die Luft treiben. Dieser Prozess beeinträchtigt die Wasserqualität und den Nährstoffgehalt und macht ihn für die Bewässerung von Nutzpflanzen ungeeignet.

Darüber hinaus beeinträchtigen Baggerarbeiten die Fischerei, erhöhen die Sterblichkeitsrate von Schalentieren und Fischen in trüben und verschmutzten Gewässern erheblich und wirken sich negativ auf die lokale Aquakultur aus.

Ohne sorgfältige Planung oder Einhaltung von Vorschriften besteht schließlich das Potenzial, dass Baggerarbeiten den Zustand bestehender Wasserstraßen verschlechtern.

Was ist ein Bagger?

Ein Bagger ist ein Spezialschiff, das zum Baggern eingesetzt wird. Moderne Baggerschiffe sind mit vielfältiger Baggerausrüstung ausgestattet und leistungsstärker, sodass sie Sedimente vom Meeresboden ausheben, kratzen, saugen, filtern und transportieren können.

Es gibt viele Arten von Baggern, die effiziente und gezielte Sedimententfernungslösungen für unterschiedliche Baggeranforderungen bieten.

Die Preise für Bagger liegen je nach Größe und Kapazität zwischen Hunderttausenden und Millionen Dollar. Maßgeschneiderte, elektrische, intelligente Bagger, die ein höheres Technologieniveau darstellen, kosten mehrere zehn Millionen Dollar und mehr.

Verschiedene Arten von Baggerschiffen

Es gibt viele Arten von Baggerschiffen, und hier stellen wir Ihnen drei der gängigsten Baggerschiffe vor:

  1. Schneidsaugbagger:

Schneidsaugbagger eignen sich hervorragend für den Umgang mit harten Sedimenten und verfügen über einen Schneidkopf am Saugeinlass. Mithilfe einer verschleißfesten Tauchpumpe entfernen sie effizient unregelmäßige, größere Ablagerungen vom Gewässerboden und transportieren Sedimente durch ein Rohr an die Oberfläche.

Bei diesem Verfahren zerkleinert eine rotierende Schneidscheibe Gestein und zähe Sedimente unter Wasser, während eine Tauchpumpe den verbleibenden Schutt entfernt. Die Sedimente werden dann mit einem Bagger und Greifeimern auf einen Lastkahn oder ans Ufer transportiert oder mit Baggerpumpen direkt weggespült.

Einführung in Schneidsaugbagger

  1. Schleppsaugtrichterbagger:

Schleppsaug-Trichterbagger (TSHD-Schiffe) sind autonome, selbstfahrende Schiffe, die für effizientes Baggern in offenen Gewässern konzipiert sind. Ihr Hauptmerkmal ist die Fähigkeit, jede Phase des Baggervorgangs unabhängig voneinander abzuschließen – selbstfahrend, selbstgrabend, selbstladend und selbstentladend.

Diese Autonomie minimiert die Auswirkungen auf Wasserstraßen, nimmt nur wenig Platz ein und vermeidet Navigationshindernisse. Mit einem großen Bordtrichter zur Lagerung von Baggergut sind TSHD-Schiffe vielseitig und für Anwendungen geeignet, die von der Hafenwartung bis hin zu Landgewinnungsprojekten im offenen Wasser reichen.

Einführung in den Schleppsaugtrichterbagger

  1. Greifbagger:

Greifbagger sind stationäre Maschinen, die Greifwerkzeuge für effiziente Baggerarbeiten nutzen. Diese Bagger zeichnen sich durch einen Drehkran mit Greifer aus und werden von einem Trichterschiff oder Ponton aus betrieben. Zweischalen-Greifeimer, mit flexiblen Kabeln mit dem Kran verbunden, steuert das Absenken, Schließen und Anheben.

Der Eimer, der während des Betriebs auf den Grund des Wassers fällt, kann aufgrund seines Gewichts und seines Schließmechanismus in Materialien eindringen. Ideal zum Ausbaggern von Schlamm, Kies, Kieselsteinen, Ton und losem Sand. Durch ihr vielseitiges Design eignen sie sich für verschiedene Anwendungen, darunter Wasserstraßen, Hafenbecken und Unterwasser-Infrastrukturprojekte.

Schnappen Sie sich die Dredger-Einführung

Unterschied zwischen Aushub und Baggerung?

Im Bereich der Sedimentgewinnung aus Gewässern sind sowohl Baggerung als auch Aushub die vorherrschenden Methoden. Sie unterscheiden sich jedoch deutlich in ihren Einsatzmöglichkeiten und Ausführung.

Während Ausgrabungen hauptsächlich außerhalb großer Gewässer stattfinden, sind Baggerarbeiten speziell für die Entfernung von Sedimenten aus Ozeanen, Seen und anderen Gewässern konzipiert.

Bei Aushubarbeiten ist häufig das Ablassen von Wasser oder Niedrigwasser erforderlich. Folglich enthält ausgegrabenes Sediment im Vergleich zu ausgebaggertem Sediment im Allgemeinen weniger Wasser und ist daher leichter zu handhaben.

Eine andere Art ist der Unterwasseraushub, der hauptsächlich zur Absenkung des Gesteinsspiegels in Ozeanen, Seen oder Gewässern eingesetzt wird. Diese Methode wird häufig zum Bau von Unterwassertunneln und zur Erweiterung unterirdischer Räume verwendet und erfordert präzise Sprengungen und Positionierung.

Es ist wichtig zu beachten, dass Unterwasseraushubarbeiten mit Baggerarbeiten verbunden werden können, was einen umfassenden Ansatz für die Sedimententfernung und den Unterwasserbau bietet.

Wie kann OUCO Ihnen helfen?

OUCO zeichnet sich als Spezialist für den maritimen Sektor aus und widmet sich der Bereitstellung zuverlässiger, maßgeschneiderter Ausrüstung für Hafen- und Offshore-Baggerarbeiten.

Unser Angebot umfasst verschiedene Arten von Baggergreifern, wie z. B. Flachgreifer und Rundgreifer, ausgestattet mit mechanischem oder elektrohydraulischem Antrieb. Diese Greifer sind einfach zu installieren und eignen sich für Bagger und Bagger. Sie gewährleisten eine effiziente Sedimentdurchdringung und sind verschleißfest.

Entdecken Sie unsere Kranpakete, die für verschiedene Baggerarbeiten konzipiert sind und Schwimmkrane, Greifkrane, Festkrane usw. umfassen Gelenkauslegerkrane. Diese Kräne unterstützen ein breites Spektrum an Ladevorgängen und Baggerarbeiten auf Schiffen und bieten eine vollständige Anpassung an spezifische Anforderungen.

Baggergreifer und Kräne erhältlich bei OUCO

Darüber hinaus, falls Sie es benötigen kostengünstige Lastkähne Wenn Sie Baggersedimente aus China verladen möchten, ist OUCO bereit, Sie zu unterstützen. Unsere umfassenden Lösungen zielen darauf ab, Ihren Baggeranforderungen gerecht zu werden und Effizienz, Zuverlässigkeit und Kosteneffizienz zu gewährleisten.

 

Leseempfehlung:

Kraneinsätze bei 8 extremen Wetterbedingungen: Sicherheitstipps und Ratschläge

Offshore-Versorgungsschiffe verstehen: Ein wesentlicher Leitfaden

Offshore-Rohrverlegung: Der ultimative Leitfaden

Aktualisieren Sie die Cookie-Einstellungen
Nach oben scrollen